Konzert: Luther-Kantaten von J. S. Bach

Auf Facebook teilen Tweet

Christoph Spering, einer der profiliertesten Dirigenten der Alten Musik, wird am 4. November 2017 im Saal der Draiflessen Collection gemeinsam mit seinen beiden Ensembles „Chorus Musicus Köln“ und „Das Neue Orchester“ drei der sogenannten Luther-Kantaten Johann Sebastian Bachs aufführen. Das Reformationsjubiläum 2017  bot für ihn und seine Ensembles einen willkommenen Anlass,  Johann Sebastian Bachs gesamte Luther-Kantaten neu einzuspielen. Die Kantaten basieren auf Texten und Melodien des Reformators Martin Luthers. Für die Neueinspielung nimmt er am 29. Oktober 2017 den diesjährigen Echo-Klassik-Preis entgegen. Knapp eine Woche später tritt er in Mettingen auf.

Musicam semper amavi (Die Musik habe ich stets geliebt), so bekannte Martin Luther, der selbst mit Leidenschaft sang und komponierte. Er hat Psalmen umgedichtet und Kirchenlieder verfasst, diese vertont und war davon überzeugt, dass sich über das Singen Glaubenstexte unmittelbarer vermitteln lassen: Sic Deus praedicavit evangelium etiam per musicam (So hat Gott sein Evangelium auch durch die Musik gepredigt). Daher verfasste er Texte und teilweise auch Melodien für mehr als 30 deutsche Kirchenlieder, die in verschiedenen Gesangbüchern veröffentlicht wurden. In den folgenden Epochen fertigen zahlreiche Komponisten Bearbeitungen oder Neufassungen der Luther-Texte an. So schöpfte auch zwei Jahrhunderte später Johann Sebastian Bach aus den Werken des Reformators und komponierte die dreizehn Luther-Kantaten.

Tickets € 25, ermäßigt € 20 | freie Platzwahl
Vorverkaufsstellen: Draiflessen Collection (unter 05452.9168-0, info@draiflessen.com), Gerbus W., Geschwister-Voß-Straße 3, Mettingen Touristinformation, Clemensstraße 2, Mettingen 


Christoph Spering hat 1985 das Ensemble „Chorus Musicus Köln“ und 1988 „Das Neue Orchester“ gegründet. Im Rahmen des Reformationsjubiläum 2017 hat er gemeinsam mit seinen Ensembbles alle Luther-Kantaten aus unterschiedlichen Schaffensphasen Bachs neu gesichtet und eingespielt. Bei seinen Neuinterpretationen wandert Spering durch das Kirchenjahr – beginnend und endend im Advent – und vermittelt dabei eindrücklich, wie fantasiereich Johann Sebastian Bach allen Formeln und Wiederholungen aus dem Weg gegangen ist. Bis heute gilt die Verbindung der Musik des Komponisten und der Texte Martin Luthers als kultureller Meilenstein.

Preise und Auszeichnungen
2011 ECHO Klassik für die Einspielung von Mendelssohns „Elias“
2017 ECHO Klassik für die Einspielung der „Luther-Kantaten“ von Johann Sebastian Bach

Veröffentlichungen
2010 CD „Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias bei MDG Live erschienen
2013 CD „Robert Schumann: Requiem Des-Dur – Der Rose Pilgerfahrt bei Oehms Classics erschienen
2014 CD „Christoph Willibald Gluck/Richard Wagner: Iphigenia in Aulis“ bei Oehms Classics erschienen
2016 CD „Johann Sebastian Bach: Lutherkantaten“ bei dhm (Sony Music)


Solisten
Die in Berlin geborene Sopranistin Merle Bader (Sopran) erhielt eine umfassende Geigen-, Oboen- und Klavierausbildung, bevor sie sich auf den Gesang konzentrierte. Seit 2011 studiert Merle Marie Bader Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Ein Schwerpunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit liegt im Bereich Oratorium und Alte Musik. Merle Bader ist Stipendiatin des Richard Wagner-Verbandes.


Marion Eckstein (Alt) studierte Gesang an der Musikhochschule Stuttgart und ist Stipendiatin des Internationalen Richard-Wagner-Verbandes. Als Konzertsängerin machte sich die Mezzosopranistin sehr rasch einen großen Namen auf den großen europäischen Musikpodien und Festspielen in Berlin, Hamburg, Wien, Amsterdam, München, Stuttgart und Zürich. Zunehmend erscheint Marion Eckstein auch auf der Opernbühne.

Der in Luzern geborene Cornel Frey (Tenor) erhielt seine erste Ausbildung bei den Luzerner Singknaben. Er studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Bern, das er 2003 mit dem Konzertdiplom abschloss. Er ist Träger verschiedener Studien- und Förderpreise. Als Konzertsänger hat er sich, insbesondere als Bach-Interpret, schweizweit einen Namen gemacht. Seit Beginn der Spielzeit 2012/13 ist Cornel Frey im Ensemble der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg.

Lucas Singer (Bass) studierte zunächst Klavier an der Essener Folkwang-Hochschule und erhielt parallel dazu eine erste Gesangsausbildung, die er dann an der Hochschule für Musik und Tanz Köln fortsetzte. Lucas Singer ist Absolvent des Masterstudiengangs am Zentrum für Internationales Kunstmanagement Köln (CIAM) und Stipendiat des Richard-Wagner-Verbands Köln. Erste Opernerfahrungen sammelte Lucas Singer in verschiedenen Produktionen der HfMT Köln. Seit Spielzeit 2014/15 ist er Ensemblemitglied der Oper Köln.

Luthers kantaten a3 plakat dr
J. S. Bach: Luther-Kantanten | © Draiflessen Collection
Luthers kantaten a3 plakat dr

J. S. Bach: Luther-Kantanten

32 echo klassik social grafik winner chorus musicus koeln ua

Christoph Spering mit seinen Ensembles

Cs l1003636

Christoph Spering

Bader merle c jan duefelsiek klein

Merle Bader

Eckstein marion c dirk schelpmeier 2

Marion Eckstein

Frey cornel

Cornel Frey

Singer lucas 2016 0170 c matthias baus

Lucas Singer