meet MUSIC: DAS kleine ICH BIN ICH Ein Musikmärchen

Auf Facebook teilen Tweet

meet MUSIC: DAS kleine ICH BIN ICH
Ein musikalisches Märchen (nicht nur) für Kinder
16.02.2020, 11.30 Uhr

Veranstaltungsort: Draiflessen, Eingang über Georgstraße 18, Mettingen
Beginn: 16.02.2020, 11.30 Uhr
Karten: € 15 (Kinder bis 13 Jahre), € 25 (Erwachsene, ermäßigt € 20), VVK € 13,50 (Kinder bis 13 Jahre), € 23,50 (Erwachsene, ermäßigt € 18,50)
VVK-Stellen: Pförtnerhaus Draiflessen (mo.–fr. 8–17.30 Uhr), Touristinfo Mettingen, Clemensstraße 2, 49497 Mettingen

DAS kleine ICH bin ICH
„Denn ich bin, ich weiß nicht wer! Fahre hin und fahre her. Fahre her und fahre hin. Möchte wissen wer ich bin!“. Wer kennt es nicht, das kleine, namenlose Tier, das sich in Mira Lobes Kinderbuchklassiker „DAS kleine ICH bin ICH“ auf die Suche nach der eigenen Identität begibt? Am Ende seiner Reise über die Blumenwiese kommt es dann zu der Mut machenden Erkenntnis: „Ich bin ich“, es gibt mich nur einmal und genau so, wie ich bin, ist es gut.

Musikmärchen
Diese Geschichte diente André Buttler, mehrfacher Gewinner des Bundeswettbewerbs Komposition und künstlerischer Leiter der Jungen Vielharmonie Marl, als Grundlage für das gleichnamige Musikmärchen, das am 16. Februar 2020 in Draiflessen aufgeführt wird. Der nur 25-jährige Buttler wird das Stück am Flügel begleiten, das 2019 für das Ensemble „CellOro“ entstanden ist.

Reise in die fantastische Welt des Celloklangs
Kleine und auch große Hörer können sich auf den Spuren des kleinen „ICH BIN ICH“ auf eine Reise in die fantastische Welt des Celloklangs und der Assoziation von Musik und Text begeben. Spielerisch werden hier die Ausdrucksmöglichkeiten der Musik erlebbar und kommen so dem Wunsch Draiflessens entgegen, mit der Reihe meet MUSIC besonders auch junge Menschen zur Musik zu führen und mittels Musik miteinander zu verbinden. Durch die orchestrale Vielfältigkeit des Cellos, durch Lautstärken und Melodien, vermag Buttler die Tiere so genau darzustellen, dass man sie zu hören meint: den quakenden Frosch, die gemütliche Kuh oder den bellenden Hund.

CellOro
„CellOro“ besteht aus der Opern- und Konzertsängerin Kirsten Borchard und zwölf jungen Cellisten. Im Rahmen des Musikmärchens spielt es sechsköpfig unter der musikalischen Leitung des Dozenten und Solocellisten Prof. Matias de Oliveira Pinto. Das Ensemble präsentiert sich aufgrund der Celli mit einem runden, warmen, goldenen Klangbild, was durch das italienische Wort „oro“, das Gold bedeutet, unterstrichen wird. In den Celloklang fügt sich Kirsten Borchard mit ihrem dunkel und wohlklingenden Timbre die ein. Sie rezitiert in diesem Musikmärchen „DAS kleine ICH BIN ICH“ und fungiert ebenso als Moderatorin.

Erscheinungsbild  das kleine ich und ich...
DAS kleine ICH BIN ICH | © Draiflessen Collection
Erscheinungsbild  das kleine ich und ich...

DAS kleine ICH BIN ICH

Borchard

Kirsten Borchard

Celloro

CellOro