MAIN SPACE | 11.10.2020 – 07.02.2021

EMIL NOLDE – A CRITICAL APPROACH BY MISCHA KUBALL

Auf Facebook teilen Tweet
Emil Nolde (1867–1956) ist einer der bekanntesten Künstler der klassischen Moderne. Die Tatsache, dass er Nationalsozialist und Antisemit war, wurde erst durch Forschungen der letzten Jahre wieder ins öffentliche Bewusstsein gerückt.
Der Düsseldorfer Konzeptkünstler Mischa Kuball (* 1959) hatte sich im Vorfeld der Ausstellung,  unterstützt von der Nolde Stiftung Seebüll, auf die Spuren dieser ambivalenten Figur begeben. Kuball rückte dabei drei Aspekte in den Fokus: Noldes Umgang mit fremden Kulturen, sein Engagement für die Nationalsozialisten und seine nach 1945 forcierte Stilisierung zu einem Künstler im Widerstand.

Das Projekt hat eine vielschichtige kritische Auseinandersetzung realisiert, die über das konkrete Beispiel Nolde hinauswies und zum Diskurs anregte.
Nolde/Kritik/Kuball | © Archiv Mischa Kuball, Düsseldorf / VG Bild-Kunst Bonn, 2020 (Draiflessen Collection)

99 seconds of EMIL NOLDE – A CRITICAL APPROACH BY MISCHA KUBALL

Video: Ralph Goertz
Produktion: IKS - Institut für Kunstdokumentation
© Draiflessen Collection, Mettingen
© Archiv Mischa Kuball, Düsseldorf / VG Bild-Kunst, Bonn 2020
© Nolde Stiftung Seebüll
© 8. Salon/fluid
Ausstellungsarchitektur: Michaelis Szenografie, Münster


Galerie

Online-Round Table

Themenführungen


Hier finden Sie unsere Themenführungen zur Austellung