Vortrag | 24.06.2021 | 18:00 – 19:00

Gespräch ONLINE mit dem Schriftsteller George Pavlopoulos und der Kulturwissenschaftlerin Pia Kuik in englischer Sprache in der Ausstellung MADE REALITIES

Das Gespräch wird online stattfinden! Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Unter diesem Link können Sie an der Veranstaltung teilnehmen.

Anlässlich der Ausstellung MADE REALITIES lädt die Draiflessen Collection zu einem Gespräch zwischen dem Schriftsteller George Pavlopoulos und der Kulturwissenschaftlerin Pia Kuik ein. Sie sprechen über die Verschränkung von Realität und Fiktion in Literatur und Fotografie. Lassen sich zwischen diesen auf den ersten Blick sehr unterschiedlichen Medien Gemeinsamkeiten finden? Sie sind herzlich eingeladen, Fragen an George Pavlopoulos und Pia Kuik zu stellen und Ihre Gedanken mit ihnen zu teilen.

George Pavlopoulos wurde 1980 in Athen geboren. Bisher schrieb er drei Romane: 300 βαθμοί Κέλβιν το απόγευμα („300 Kelvin am Nachmittag“, 2007), Ατμός („Dampf“ 2011), Το όριο και το κύμα („Die Grenze und die Welle“, 2014). Zuletzt erschien von ihm die Sammlung von Kurzgeschichten Όσο πιο μακριά από το σπίτι („So weit weg von zu Hause“, 2020). Er war 2015 Gastredner der Hellenic Foundation of Culture auf der Frankfurter Buchmesse. Seit August 2018 schreibt er unter dem TitelLetters to Barbara“ einen Reiseblog. 

Pia Kuik absolviert seit 2019 ihr Volontariat im Bereich der Museumspädagogik in der Draiflessen Collection.

George Pavlopoulos | © George Pavlopoulos

Anmeldung für diese Veranstaltung

Bitte melden Sie sich unter der folgenden Telefonnummer an:

+49.(0)5452.9168-3500

Alternativ haben Sie die Möglichkeit einer Online-Anmeldung. Wir werden Sie daraufhin schnellstmöglich kontaktieren.