DAS FORUM | 06.11.2024 – 04.05.2025

CUNDA, KNÖS UND KNASPELHUTSCHE
Auf der Suche nach dem Unternehmenswortschatz

Wenn Menschen „dieselbe Sprache sprechen“, bedeutet dies weit mehr als sich nur miteinander verständigen zu können. In Vereinen, Klubs und Peergroups bildet sich oftmals ein gemeinsamer „Jargon“ heraus. Wer ihn spricht, gehört dazu. So etwas gibt es auch im betrieblichen Kontext. Die Tüötten, Wanderhändler aus Westfalen, zu denen auch die Vorfahren der Familie Brenninkmeijer gehörten, haben im 17. Jahrhundert gar eine eigene Geheimsprache benutzt: das sogenannte Humpisch oder Bargunsch. Auch bei C&A haben sich interne Sprachkonventionen herausgebildet, die prägend für das Unternehmen geworden sind.   

Auf der Suche nach dem Unternehmenswortschatz versucht die Ausstellung in DAS Forum den identitätsstiftenden, sinnverfremdenden und praktischen Funktionen von Sondersprachen auf die Spur zu kommen – nicht nur bei C&A.
Absenderfreistempel der Cunda Kleiderfabrik Brenninkmeyer K.G., 19.03.1959 | © Draiflessen Collection, Mettingen